• Claudia Probst

Wieso es sich mit etwas Ordnung leichter leben lässt?


Das ist eine gute Frage. Immer wieder werde ich gefragt, wieso man eigentlich Ordnung halten soll. Das ist doch Zeitverschwendung oder es gibt wichtigeres im Leben als Ordnung. Das ist was für Perfektionisten und überhaupt überflüssig!


Aus Erfahrung kann ich berichten, dass ich beide Seiten kenne. Als Kind, Jugendliche und junge Erwachsene habe ich in der Unordnung gelebt. Es wurde mir nie anders beigebracht, aber irgendwann habe ich gemerkt, dass ich mich in dem Chaos und Gerümpel nicht richtig wohlfühlte. Man wird älter und reifer. Dinge ändern sich. Neue Menschen begegnen einem und der ausschlaggebende Punkt in meinem Leben waren wohl unsere beiden Kinder. Es ist unglaublich wieviel Hausrat durch Babies und Kleinkinder hinzukommt. Also habe ich mich mit den Themen Entrümpeln und Ordnung schaffen auseinandergesetzt. Ich habe Kurse besucht, Social Media, Pinterest & Co. durchstöbert sowie Artikel und Bücher gelesen.



Heute kann ich mit Sicherheit sagen, dass es sich in der Ordnung leichter lebt als im Chaos.

  • Es entspannt mich, weil ich die Dinge im Alltag besser finde. Die Dinge rufen auch nicht ständig nach mir ich soll dieses und jenes mit ihnen machen. Reparier mich! Räum mich weg! Lies mich! Das ganze Zeug würde mein Gemüt zu sehr belasten. Diese Dinge rauben uns Lebensenergie, das sind richtige Energiefresser!

  • Man fühlt sich unwohl und eingeengt. Hat wenig Platz, braucht Nerven und hat schlechte Laune. Platzmangel? Habe ich ordentlich ausgemistet und bleibe dran, habe ich auch kein Platzproblem.

  • Unerwarteter Besuch kann jederzeit kommen. Es ist für mich kein Stress mehr und es muss auch nicht perfekt sein.

  • Plötzlich merkst du, dass du dieses Teil schon zweimal gekauft hast… Doppelkäufe und Mehrfachkäufe kosten Geld! Diese können vermieden werden.

  • Ausserdem bin ich ein gutes Vorbild für unsere Kinder. Sie übernehmen die Muster. Das macht den Alltag einfacher. Auch für die Kinder wird es in der Zukunft leichter von der Hand gehen. Leichter als es für mich damals war.

  • Die äussere Ordnung hilft mir auch im Inneren Ordnung zu finden. Das ganze Zeug schränkt das Wohlbefinden ein. Durch die Grundordnung oder das Aufräumen in den eigenen vier Wänden fühlst du dich entspannter, ruhiger, klarer – man kann plötzlich wieder besser denken und entscheiden. Die Ordnung macht den Kopf frei. Plötzlich hast du bessere Laune. So macht man nicht nur etwas für das eigene Heim, sondern auch für Geist & Seele. Neue positive Energie wird freigesetzt. Frei für Neues – Neues kommt leichter zu dir denn es hat wieder Platz für Ideen und Gedanken und ist offen für Neues. Oftmals verändert sich durch das Entrümpeln das ganze Leben. Ungeklärte Konflikte – Freundschaften werden in Frage gestellt – Jobs werden gekündigt und vieles mehr.

Ich frage mich immer wieder. Wieso habe ich mir in meinem Leben so viel Zeit zum Suchen genommen und so wenig Zeit zum Aufräumen und Entrümpeln?

Eines möchte ich noch sagen. Ihr sollt jetzt nicht denken, dass immer die perfekte Ordnung herrschen muss. Das ist auch bei mir nicht so. Eine gewisse Grundordnung hilft. Jedes Ding hat seinen Platz und jedes Familienmitglied weiss, wo dieser Platz ist. Das hilft ungemein. Es muss für euch, die da wohnen, stimmig sein.


Kannst du das alles nachvollziehen und möchtest etwas ändern?

Es ist nicht immer einfach, sich neu zu organisieren oder sich von gewissen Dingen zu trennen. Mache dir einen Plan und komme ins Tun. Am besten dort, wo es dir am einfachsten von der Hand geht. Zum Beispiel im Badezimmer. Da findest du wenig emotionale Gegenstände.

Oder du suchst dir Hilfe bei Freunden, Familienmitglieder oder holst dir professionelle Unterstützung von einem Ordnungscoach.


Berichte mir von deinen Erfahrungen und vergiss nicht ein Vorher/Nachher Bild zu machen. So siehst du deine Erfolge und bist motiviert für weitere Taten! 😊


Ich wünsche dir viel Spass beim Entrümpeln.


Liebe Grüsse

Claudia


#ordnung #ausmisten #entrümpeln #ordnungscoaching #aufräumen #ordnungmachen #alltagswahnsinn #ordnungmusssein #ordnungschaffen #zuhauseistesdochamschönsten #endlichordnung #instunkommen #leichterlebenmitstruktur #platzproblem #jedesdinganseinenplatz #vorbildsein #platzfürideen #platzfürgedanken #claudiaprobstsolothurn

141 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen